Kindern vorlesen von Anfang an

Und unsere ersten Lieblingsbücher

Kinderbücher
©sicher-gebettet.de Stefanie Thiedig

Kindern vorlesen macht Spaß, Vorlesen ist wichtig. Wer seinen Kindern vorliest, verbringt Zeit mit ihnen, schafft Nähe, vermittelt Geborgenheit, sorgt für Entspannung und Ruhe und fördert sie nebenbei auch noch. Viele Gründe, warum das Vorlesen für mich wie selbstverständlich zum Alltag gehört. Und ich plädiere dafür, dass viel, viel mehr vorgelesen wird. Sogar als Gute-Nacht-Ritual kann man das Lesen und gemeinsame Anschauen eines Buches gestalten. Man kann damit etwas lange Zeit verkürzen, zusammen mit den Kindern in eine andere Welt abtauchen.

Wieso also gibt es Familien, in denen nicht vorgelesen wird. Für mich wirklich unbegreiflich…

Ich liebe lesen und ich liebe Bücher. Wenn ich shoppen gehe, komme ich an keinem Buchladen vorbei. Aus praktischen Gründen und des Platzes wegen bin ich irgendwann auf einen ebook-Reader umgestiegen. Vielleicht habe ich auch darum inzwischen ein solches Faible für Kinderbücher.

Ständig bringe ich meinen Kindern neue Bücher mit, bestelle ansprechend wirkende Exemplare oder kaufe auch hin und wieder welche auf dem Kinderbasar. Kinderbücher haben es mir angetan. Und es gibt so viele wunderschöne, tolle Bücher für Kinder jeden Alters. Daher bin ich wirklich überglücklich, dass auch meine Kinder ihre Bücher lieben und es so wahnsinnig gerne haben, wenn wir ihnen daraus vorlesen.

Kindern vorlesenVorlesen ist wichtig

Die meisten Kinder lieben Bücher und schauen sie gerne an. Mit altersentsprechenden Büchern kann man nie etwas falsch machen. Da Kinder Bücher ohnehin gerne mögen, ist es dann an uns Eltern, dieses Interesse zu fördern. Denn zwar macht es Spaß, das Bilderbuch immer wieder durchzublättern, doch irgendwann verliert das Kind daran das Interesse. Richtig spanndend und interessant wird das Buch dann, wenn Mama oder Papa es mit dem Kind gemeinsam ansehen, zusammen Bilder und Figuren entdeckt und erste kurze Geschichten gelesen werden.

Das Vorlesen ist eine hervorragende Förderung für Babys, Kleinkinder und Kinder. Kindern vorlesen fördert den Wortschatz, Konzentration und die Fantasie. Gemeinsam mit Mama und Papa können kleine Kinder in den Büchern Neues kennenlernen und bestimmte Situationen erfassen.

Sie lernen neue Wörter, erfahren wie man sich in bestimmten Situationen verhalten kann und lernen ganz andere, fantastische Welten kennen.

Wenn ihr Abenteuergeschichten zusammen lest oder euch auch einfache Bilderbücher anseht, erlebt ihr ein inniges Zusammensein. Kindern vorlesen schafft Ruhe, beruhigt nach einem stressigen Tag und bietet optimale Möglichkeiten, auch kuschelunwilligen Kindern die nötige Nähe und Geborgenheit zu geben. Auch ist das gemeinsame Lesen ein ganz tolles Gute-Nacht-Ritual für die ganze Familie.

Und bedenkt auch, dass euer Kind die Geschichte hinter den Bildern vielleicht gerne kennen möchte. Kinder, die noch nicht lesen können, sind darauf angewiesen, dass wir ihnen diese Geschichte erzählen.

Was bringt Vorlesen meinem Kind?

  • Schafft Nähe und Geborgenheit
  • Stärkt die Bindung
  • Fördert die Sprachentwicklung, erweitert den Wortschatz
  • Kindern vorlesen regt die Fantasie an
  • Gedächtnis und Konzentration werden trainiert
  • Ideal zum Runterkommen nach einem spannenden Tag

Was soll ich meinen Kindern vorlesen?

Eine schwierige Frage, denn jedes Kind ist anders. Ich habe zwei Kinder. Mein Sohn (fast 6) liebt heute Wissensbücher, in denen er etwas lernen kann, Kurzgeschichten, Einschlafgeschichten und auch längeren Geschichten kann er hervorragend folgen.

Meine Tochter ist erst drei, kann aber ebenfalls schon lange Bücher anhören. Sie kann wirklich ewig auf ihrem Bett oder dem Sofa sitzen und sich Bücher ansehen. In dem Alter konnte mein Sohn das nur hin und wieder. Er hat lieber getobt und gespielt, gebuddelt und gebaut und sein Interesse für die Bücher hat er erst nach und nach entdeckt.

Als mein Sohn klein war, wollte ich ihm immer unbedingt etwas vorlesen und habe die ersten Bücher gekauft, als er ein paar Monate alt war. Er war aber immer eher etwas zappelig, wollte einfach andere Dinge machen. Und ich war enttäuscht ohne Ende, weil ich einfach so wahnsinnig gerne vorlese und ich die Kinderbücher so toll fand.

Ich habe es dann aber doch geschafft, sein Interesse an Büchern zu wecken. Dafür habe ich vor allem altersgerechte Bilderbücher gekauft, mit kurzen Texten und Klappen. Fühlbücher, einfache Wimmelbücher, Klappenbücher und einprägsame Bilder sind für Babys und Kleinkinder ideal.

Produkte Werbepartner**

Gern benutzt wurden auch Hörbücher, also Bücher mit Geräuschen wie Tierstimmen o.ä. Da gibt es natürlich die tollen Hör mal Bücher vom Carlsen Verlag. Auch diese Fühl- und Hörbücher fand mein Sohn immer richtig gut:

Hör mal rein, wer kann das sein? - Lieblingstiere...
  • Abmessungen: 30 x 2,1 x 19,6 CM (L x B x H)Gewicht: 408,000 GEs werden 3 Batterien vom Typ AG-10 / LR 1130 benötigt....

Fang also am besten nicht an deinem Kind direkt eine lange Geschichte vorzulesen. Kleinkinder können sich einfach noch nicht so lange konzentrieren und langweilen sich dann einfach. Mit etwa einem Jahr hat mein Sohn das Buch „Unterwegs auf dem Bauernhof“ geliebt.

Produkte Werbepartner**

Unser erstes richtiges Lieblingsbuch. Heute ist es total zerlesen, mit Knicken und gerissenen Klappen, da es einfach so oft angesehen wurde:

Unterwegs auf dem Bauernhof: Ab 12 Monaten (ministeps Bücher)
  • Farbabweichungen und Änderung der Designs vorbehaltenPreis pro StückAchtung! Verpackung ist kein Spielzeug. Verpackung...
  • Cuno, Sabine (Autor)

Auch gerne angesehen und gehört hat er „Bist du meine Mama“.

**

Bist du meine Mama?
  • Grimm, Sandra (Autor)

Daneben hatten wir auch einige einfache Bilderbücher ohne Text, mit denen er super einzelne Wörter lernen konnte. Auch die hat er sich gerne angesehen. Etwas später mochte er dann die „Sachen suchen Wimmelbücher von Ravensburger“ und die „Titel von Wieso, weshalb, warum“ sehr gerne.

**Produkte Werbepartner

Wieso? Weshalb? Warum? junior: Ängstlich, wütend, fröhlich sein (Band...
  • Schulhefte
  • Altersempfehlung: ab 2 Jahre
  • ab 1 Spieler
  • Rübel, Doris (Autor)

Besonders oft vorlesen musste ich zudem „Was machst du kleiner Bagger“ – typisch Junge eben. Sehr beliebt und inzwischen total verlesen: Der Grüffelo und Superwurm.

Der Grüffelo: Vierfarbiges Pappbilderbuch
  • Der Grueffelo, Pappe 79291 1St.
  • Inhalt: 1 Stück
  • Scheffler, Axel (Autor)
Superwurm: Vierfarbiges Pappbilderbuch
  • Mandalas
  • Altersempfehlung: von 4 bis 99 Jahre
  • Basteln & Malen
  • Scheffler, Axel (Autor)

Meine Tochter war da ganz anders. Sie konnte schon als Einjährige lange Geschichten anhören und hat immer von ganz alleine sehr großes Interesse an Büchern gezeigt. Als sie erst ein paar Monate alt war, ging es los mit den Büchern von Ravensburger ministeps. Das sind schöne Bücher für ganz Kleine, die das erste Interesse an Büchern fördern. Kleiner Tipp: Meine Tochter hat auch das erste Mitmach-Spiel von Ravensburger zum 2. Geburtstag bekommen und sie liebt es heute noch.

Produkte Werbepartner**

Angebot
Ravensburger ministeps 04498 - Mein erstes Mitmach-Spiel
  • Allererstes Spiel mit einfachen Regeln und kurzer Spieldauer
  • Vielfältige AufgAben sorgen für Spaß und Bewegung
  • Vermittelt unterschiedlichste Lerninhalte wie Rhythmus, Sprache und Geschicklichkeit
  • Spielplangröße: ca 27 cm

Nach diesen Büchern war bei ihr Bobo Siebenschläfer Favorit, sodass wir davon nun einige Bücher besitzen. Die Bücher von Bobos Abenteuern konnten übrigens auch meinen Sohn begeistern und ich kennen einige weitere Kinder, die Bobo Siebenschläfer mögen.

Meine Tochter mag eigentlich viele Kinderbücher, auch den Grüffelo, Räuber Ratte und besonders gerne die Bücher von Winnie Pooh. Auch die Drache Kokosnuss Geschichten kann ich empfehlen (Altersspanne ab 3), die lese ich beiden Kinder oft und gerne vor.

Produkte Werbepartner**

Bobo Siebenschläfer. Zusammen sind wir stark! (Bobo Siebenschläfer: Neue...
  • Verpackungsgewicht: 350.0 Gramm
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 166.0 x 12.0 x 237.0 mm
  • Herkunftsland:- Deutschland
  • Farbe: Gelb
Disney Winnie Puuh - Das große Buch - mit den besten Geschichten
  • Abmessungen: 26,1 x 21,6 x 1,8 CM (L x B x H)Gewicht: 794,000 G

Bücher passend zum Alter

Wie du siehst, ist es schwierig, eine Empfehlung abzugeben, da Kinder einfach sehr unterschiedlich sind. Du kannst aber nie etwas falsch machen, indem du altersgerechte Bücher kaufst. Bei Kindern ab 6 Monaten muss darin auch noch gar nicht viel Text stehen. Mit Bilderbüchern, Klappenbüchern und Fühlbüchern förderst du dein Kind schon enorm.

Es kann Bücher kennenlernen, das legt den Grundstein für das spätere Interesse daran. Außerdem fördern zum Beispiel Klappen und andere Elemente die Feinmotorik der Kleinsten, sie lernen Farben und Formen kennen und erlernen erste Begriffe (die du ihnen natürlich erklären und benennen musst).

Wenn du merkst, dein Kind zeigt größeres Interesse an den Büchern und kann dir auch schon längere Zeit folgen, kannst du auch Bücher mit etwas mehr Text ausprobieren.

Vorlesetipps

  1. Vorlesen kann man eigentlich immer, wenn genug Zeit dafür ist. Es macht aber Sinn, dafür auch eine feste Zeit einzuplanen. Idealer Zeitpunkt zum Vorlesen ist der Abend, kurz bevor die Kinder ins Bett gehen. Denn während des Lesens kann so noch mal in Ruhe gemeinsame Zeit zusammen verbracht und gekuschelt werden. Den Kindern wird so das zur Ruhe kommen ermöglicht, und es ist einfach ein Ritual, das die Zeit für Schlafengehen ankündigt.
  2. Nehmt euch Zeit fürs Vorlesen. Kinder sollten Fragen stellen, auch mal vor- oder zurückblättern dürfen. Sie entdecken so auch oft Einzelheiten, die einem selbst gar nicht aufgefallen wären. Am besten fängt man frühzeitig mit dem Lesen an. Nichts ist störender als das ständige auf die Uhr schauen, weil ja vielleicht in wenigen Minuten die Lieblingsserie oder das Fußballspiel beginnen. Es soll einfach ein Moment der Ruhe, des Entspannens und des Zusammenseins sein.
  3. Es gehört etwas Übung dazu, doch Geschichten werden spannender und lebendiger, wenn Emotionen vermittelt werden. Betonungen, lauter oder leiser werden, Geräusche nachmachen, den Figuren verschiedenen Stimmen verleihen – das macht die Geschichte lebendig.
  4. Lass dein Kind das Buch aussuchen, auch wenn du vielleicht keine Lust auf die Geschichte hast. Muss es einer Geschichte folgen, die es nicht mag oder heute einfach nicht hören will, wird es der Geschichte auch nicht aufmerksam folgen können.
  5. Nach der Geschichte könnt ihr noch über das Gelesene reden. Es ist dann Zeit für Fragen oder man bespricht die Situation, die in der Geschichte beschrieben wird. Das ist vor allem bei Büchern wichtig, die Kinder bestimmte Situationen näher bringen sollen. Wie etwa Vorbereitungsbücher für den Kindergarten oder Bücher über bestimmte Verhaltensweisen.

Kindern vorlesen – mein Fazit

Wie ich immer wieder höre, verfügen meine Kinder über einen enorm großen Wortschatz, viel Fantasie und eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit. Beide können sich gut über einen längeren Zeitraum konzentrieren, sie verfolgen auch lange Geschichten gespannt – vorausgesetzt, die Geschichte interessiert sie. Wir lesen immer dann, wenn es jemand möchte und Zeit dafür ist. Abends vor dem Schlafen wird immer vorgelesen.

Das Lesen ist in unserer Familie ein festes Ritual am Abend und es ist für uns und unsere Kinder wichtig. So kommen wir alle runter von den Erlebnissen des Tages und auch von dem manchmal stressigen Fertigmachen für das Bett.

Die beiden dürfen abwechselnd aussuchen, was gelesen werden soll. Manchmal lesen wir nur ein längeres Buch, manchmal auch drei oder vier etwas kürzere Bücher.

Uns bringt das abendliche Vorlesen sehr viel Nähe und Ruhe und wir alle profitieren nur davon. Daher kann ich nur empfehlen, es auszuprobieren, sollte es bei euch bisher anders sein.

Und nun freue ich mich über viele Buch-Tipps, die ihr gerne bei den Kommentaren hinterlassen könnt.

Letzte Aktualisierung am 10.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*