Richtige Schlaflage verhindert den Plötzlichen Kindstod

Lass dein Baby auf dem Rücken schlafen

Schlaflage
Foto von Jonathan Borba auf Unsplash

Sudden Infant Death Syndrom – SIDS – Der Plötzliche Kindstod. Dass ein kleines Baby plötzlich und völlig unbemerkt im Schlaf verstirbt, das ist ohne Zweifel das Schlimmste, was jungen Eltern und ihrem Kind passieren kann. Doch wusstest du, dass die Schlaflage deines Babys Einfluss auf den plötzlichen Kindstod haben kann? Denn mit der empfohlenen Schlafposition kannst du dein Kind sicher betten und das Risiko des SIDS ganz erheblich reduzieren. Aber wie ist die richtige Schlaflage für Babys? In diesem Artikel möchte ich auf das Thema richtige Schlaflage im Babyschlaf kurz eingehen: 

Schlaflage Babys – das Wichtigste in Kürze:

  • Babys sollen immer in Rückenlage schlafen gelegt werden.
  • Die Bauchlage ist die gefährlichste Schlaflage für den Babyschlaf, da in dieser Position die meisten SIDS-Fälle (Fälle vom plötzlichen Kindstod) bekannt sind. 
  • Wie du dein Baby bettest, so liegt es. Neugeborene sollen immer in Rückenlage schlafen gelegt werden. Umdrehen können sie sich noch nicht alleine und liegen daher so während des Babyschlafs immer sicher. 
  • Gegen Kopfdeformationen kann eine Bauchlage im Wachzustand helfen und ein Wechsel der Blickrichtung. 

SIDS – Warum sterben Babys am plötzlichen Kindstod?  Welches sind die Ursachen für den Kindstod?

In den letzten 20 bis 30 Jahren hat sich im Bezug auf den plötzlichen Kindstod einiges getan. Starben in den 90er Jahren noch weit über 1000 Babys jährlich am plötzlichen Kindstod, sind es heute weniger als 100 Babys, die jedes Jahr am SIDS versterben. 

Wir wissen heute einfach mehr und betten unsere Kinder bevorzugt in einen Babyschlafsack. Denn die meisten Eltern wissen: Eine Bettdecke kann sehr gefährlich für Babys sein. 

Doch auch der Alkoholkonsum der Eltern und das Rauchen in der Wohnung kann Babys gefährden und zum plötzlichen Kindstod beitragen. 

Ein weiterer Risikofaktor ist Überhitzung. Eltern wollen eigentlich nur Gutes für ihr Baby und legen es für den Babyschlaf kuschelig warm eingepackt ins Bettchen. Doch das ist ein Fehler, denn auch eine Überwärmung erhöht das Risiko, dass das Kind am plötzlichen Kindstod stirbt.

Daher sollte besser ein dünner Babyschlafsack gewählt und das Schlafzimmer nicht wärmer als 20 °C sein. 

Die ideale Schlafzimmertemperatur liegt zwischen 16 °C und 18 °C

Tipp: Um Kleidung und Schlafsack des Babys an die Raumtemperatur anzupassen, kann die sicher-gebettet.de TOG-Tabelle helfen:

Tabelle mit TOG-Werten für Babyschlafsäcke und Hinweis zur passenden Kleidung unter dem Schlafsack
© sicher-gebettet.de

Mit der richtigen Schlaflage konnten die SIDS-Fälle stark reduziert werden

Neben den oben genannten Kriterien ist auch die Schlaflage des Kindes sehr wichtig. Denn heute wissen wir, dass Neugeborene und Babys immer in Rückenlage schlafen sollen. 

So wie wir unsere Babys betten, so bleiben sie in den ersten Monaten liegen. Denn bis sich die Kinder eigenständig drehen, vergehen in der Regel mindestens vier Monate. 

Wir haben es also in der Hand und können unsere Kinder in der sichersten Schlaflage hinlegen und damit das Risiko für den plötzlichen Kindstod senken.

Babys, die auf dem Bauch hingelegt werden, sterben häufiger am plötzlichen Kindstod! Mit der richtigen Schlaflage auf dem Rücken kannst du dein Baby also schützen und das Risiko vom SIDS ganz erheblich reduzieren. 

Woran liegt es, dass Babys in Bauchlage häufiger sterben?

Vermutlich hat das häufigere Sterben am plötzlichen Kindstod in der Bauchlage mit der eingeschränkten Atmung zu tun oder es liegt daran, dass ausgeatmetes Kohlendioxid eingeatmet wird. Mund und Nase sind in Rückenlage immer frei und das Baby kann während des Babyschlafs uneingeschränkt atmen. 

Als ich noch klein war, war es üblich, Babys auf dem Bauch schlafen zu lassen. Man muss bedenken, dass die Babyausstattung früher auch eine andere war. 

Man hatte noch keine speziellen Babymatratzen mit Lüftungskanälen, luftdurchlässige Matratzen-Auflagen und war sich vielleicht auch nicht bewusst darüber, dass Betthimmel und Nestchen die Atmung zusätzlich beeinträchtigen können. Daher starben in den 80ern und 90er Jahren einfach noch so viel mehr Neugeborene und Babys am plötzlichen Kindstod als es heute der Fall ist. 

Aber auch heute, trotz des ganzen Wissens und atmungsaktivem Equipments, sollten Babys nicht auf dem Bauch schlafen gelegt werden. Die Atmung kann eben dennoch stärker eingeschränkt werden, wenn das Kind die ganze Nacht auf dem Bauch liegt. 

Julius Zöllner Babymatratze Jona, 70x140 cm, Made in Germany, TÜV...
  • Allergikergeeignet
  • Schadstoffgeprüft
  • Made in Germany
  • Markenqualität von Julius Zöllner
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12...
  • Graefe und Unzer Verlag
  • Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das SBräunendardwerk für die ersten 12 Monate
  • ABIS-BUCH
  • Gelb

Sicherer Babyschlaf in der richtigen Schlaflage fürs Baby – Kann man das Baby auch in Seitenlage schlafen legen?

Auch die Seitenlage wird nicht empfohlen, da unter Experten und Ärzten die Rückenlage als sicherste Schlafposition für den Babyschlaf gilt. 

Manchmal wird zur Seitenlage geraten, wenn beispielsweise eine Kopfdeformation vorliegt. In diesem Fall müssen die Maßnahmen mit dem Kinderarzt besprochen und eine Nutzen-Risiko-Analyse für den Babyschlaf durchgeführt werden. 

der komplexe Schlaf des babys
Urheber: idealnabraj / 123RF Standard-Bild

Verformt sich der Kopf, wenn das Baby immer auf dem Rücken liegt?

Ja, das kann tatsächlich passieren und muss beobachtet werden. Bei starker Deformation solltest du daher auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen. 

Vor allem aber solltest du dein Kind nachts auf dem Rücken schlafen lassen und es tagsüber, wenn es wach ist, auf den Bauch legen. 

So trainiert dein Kind auch seine Rücken- und Nackenmuskulatur. Lege dein Baby daher bewusst täglich auf den Bauch, auch wenn es vielleicht Unwillen zeigt. Diese Position ist anstrengend für die Kinder. Sie ist aber enorm wichtig, auch für die gesunde Entwicklung der Muskulatur. 

Eine weitere Möglichkeit, um einer Kopfdeformation vorzubeugen, ist der Wechsel der Blickrichtung. Liegt dein Baby zum Beispiel im Beistellbettchen neben dir und dreht seinen Kopf immer in deine Richtung, könntest du das Beistellbett mal an der anderen Bettseite (neben Papa) aufstellen. 

Vielleicht interessiert sich dein Baby auch für ein Mobile. Wenn es wach im Bett liegt, kannst du das Mobile wechselseitig aufhängen und dein Kind schaut dann eben mal in die eine und mal in die andere Richtung. 

Produkte entdecken**

Angebot
Fehn Musik Mobile Forest - Baby Einschlafhilfe Musikspielzeug mit...
  • BELIEBTES SPIELZEUG - Die Bewohner des Waldes Fuchs, Eule, Igel, Mond & Sterne sind niedlich anzuschauen und...
  • PERFEKTES BABYGESCHENK - Das Bett Mobile eignet sich perfekt als Geschenk zur Geburt und ist so ein toller...
  • BERUHIGENDE MUSIK - Die beliebte Melodie "Weißt du wieviel Sternlein stehen" der mechanischen Spieluhr lässt die Wald...
  • PRAKTISCH & PFLEGELEICHT - Das Design des Mobiles ermöglicht eine leichte Befestigung am Babybett - die Figuren lassen...
Angebot
Bieco 3D Baby Mobile Ø ca. 26 cm | Edition Käferchen aus Holz | Mobile...
  • PÄDAGOGISCH WERTVOLL: Mobiles trainieren das Sehvermögen der Kleinen und wecken die Neugier
  • QUALITÄT: Das Mobile ist aus hochwertigem, stabilem und schadstofffreiem Holz gefertigt. Für nachhaltigen und...
  • DESIGN: Im fröhlichen Käferchen-Look ist dieses Mobile nicht nur ein Blickfang für Dein Baby. Das mehrfarbige...
  • ACHTUNG!: Kein Spielzeug - nur zu Dekorationszwecken! Außerhalb der Reichweite von Kleinkindern anbingen.
let's make Baby Mobile Holz Hängende Bettglocke, Windspiel Rassel Babybett...
  • 🎐【Natürliches und sicheres Material】Die Bettglocke besteht aus 100 % umweltfreundlichem Filz und reinen...
  • 🎐【Erleuchtungsprop】Babybett-Mobile zum Aufhängen am Kinderbett mit Holzsternen und Mondwackeln kann helfen, die...
  • 🎐【Netter Klingelton】Wenn die Bettglocke kollidiert, erzeugt die Kollision zwischen den Holzblöcken oder...
  • 🎐【Stildesign】Unsere Windspiele nehmen den nordischen minimalistischen Stil von INS an. Babybett Spielzeug...

Was mache ich, wenn sich mein Baby alleine auf den Bauch dreht?

Der plötzliche Kindstod tritt besonders im Alter zwischen zwei und fünf Monaten auf. Danach sterben Babys nur noch selten im Schlaf. Die meisten Kinder drehen sich erst mit etwa fünf Monaten eigenständig in die Bauchlage. 

Das Risiko ist daher nicht mehr ganz so groß. Die Babys sind dann auch schon in der Lage, sich selbst wieder zurückzudrehen, wenn sie sich unwohl fühlen. 

Ich habe es so gemacht: Solange ich es mitbekommen habe, habe ich meine Kinder wieder in Rückenlage gedreht. Allerdings ist es natürlich unmöglich, die ganze Nacht neben dem Babybett zu wachen, um das Baby immer wieder umzudrehen. Daher müssen wir es irgendwann einfach akzeptieren. 

Sorge auf jeden Fall für eine sichere Schlafumgebung:

  • Luftdurchlässige Matratze und Matratzenauflage
  • Verzicht auf Nestchen, Betthimmel und Kuscheltiere im Babybett
  • Schlafsäcke verwenden und auf eine Bettdecke verzichten
  • Schlafzimmer rauchfrei und möglichst kühl. Vor dem Schlafengehen gut durchlüften. 
  • Keine Kopfkissen im Babybett
  • Keine Wärmequellen wie Lammfelle, Decken, Körnerkissen oder Wärmflasche.
  • Das Baby immer dünn anziehen, an den TOG-Werten orientieren

Was tun, wenn das Baby ein Bauchschläfer ist?

Ich persönlich habe keine Bauchschläfer, habe aber schon gehört, dass einige Babys die Bauchlage bevorzugen. Was soll man dann also tun? 

Ich kann nachvollziehen, dass es für Verzweiflung sorgen kann, wenn das Baby nur in der Bauchlage schlafen will, man diese aber möglichst für den Babyschlaf vermeiden sollte. 

Eine Möglichkeit wäre es, das Baby auf dem Arm in Bauchlage einschlafen zu lassen und es dann beim ins Bettchen legen auf dem Rücken zu betten. Oder es direkt im Bett einschlafen zu lassen und es anschließend vorsichtig umzudrehen. 

Wenn alles nichts hilft und das Kind die Rückenlage partout nicht akzeptiert, würde ich ganz penibel auf alle anderen Empfehlungen zum sicheren Babyschlaf achten. 

Also eine Matratze mit Lüftungskanälen verwenden, das Kind im eigenen Bettchen schlafen lassen, das Kind in einem möglichst kühlen und gut durchlüfteten Raum schlafen lassen, etc. Die Verwendung eines Babyschlafsacks ist ohnehin unverzichtbar. 

Doch vielleicht versuchst du es mal mit einem Pucksack? Es kann sein, dass sich dein Kind darin wohl fühlt und schnell beruhigt, sodass es dann doch die Rückenlage akzeptiert.

Pucksäcke entdecken**

Keine Produkte gefunden.

Angebot
Pucksack Baby 0-3 Monate - 3er Set Pucktuch - Babydecke Baumwolle 100% -...
  • EINFACHE ANWENDUNG - Das Design unseres Baby Pucksack macht ihn besonders einfach in der Anwendung. Dank einer Tasche...
  • SUPERWEICH - Decken für Neugeborene sollten höchstes Wohlbefinden bieten. Unser Pucktuch ist warm und leicht aus 100 %...
  • SICHER & WARM - Das Pucktuch Baby ist unerlässlich für die Anpassung deines Babys an die Welt, indem es ihm ein...
  • UNABHÄNGIG GETESTET - Wir lassen unsere Baby Ausstattung in einem unabhängigen Labor auf Sicherheit und Erfüllung der...

Letzte Aktualisierung am 11.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Trackback / Pingback

  1. Kissen im Babybett

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*