Schlafsack Baby für den Winter – ein Winterschlafsack für den erholsamen Babyschlaf

Welcher Schlafsack ist der passende für den Winter?

Baby Schlafsack Winter

Es ist gar nicht so einfach, einen optimalen Schlafsack für das Baby zu finden, in welchem der Babyschlaf gesund, sicher und zugleich erholsam ist. Schließlich können die Kleinen sich noch nicht mitteilen und es ist unsere Aufgabe, trotzdem herauszufinden, ob das Kind warm genug eingepackt ist. Besonders im Winter ist das nicht immer einfach. Wer einen Schlafsack Baby für den Winter sucht, kann sich aber an verschiedenen Punkten orientieren.

Babyschlaf im Winter – Schlafsack Baby für den Winter mit Armen

Da Babys ja nicht die Möglichkeit haben, sich komplett unter eine Bettdecke zu kuscheln, stellen einige Hersteller Winterschlafsäcke für Babys mit Armen her. Darin bleiben also auch die Arme des Kindes beim Babyschlaf schön warm. Doch machen solche Babyschlafsäcke überhaupt Sinn? Denn eigentlich sollen Babys und Neugeborene niemals zu warm eingepackt schlafen gelegt werden. Was ist in Sachen Babyschlaf und Babyschlafsack wirklich gesund?

Winterschlafsack mit Armen nur für kalte Räume geeignet

Besonders geeignet sind solche Modelle für kühle Babyschlafzimmer und / oder wenn dein Kind im Babyschlaf schnell friert. Die Winterschlafsäcke der Marke Sterntaler besitzen sogar abnehmbare Ärmel. Und auch andere Hersteller bieten Ärmel-Schlafsäcke an, deren Arme abgenommen werden können.

Solche Schlafsäcke können das Kind also eine ganze Weile im Babyschlaf begleiten, denn sobald es mal etwas wärmer ist, kannst du die Ärmel einfach abnehmen. Eine tolle Sache also, die inzwischen auch andere Hersteller anbieten. Sieh dich doch auch mal nach den Babyschlafsäcken der Marke Jacky Baby oder Schlummersack um.

Gesunder Babyschlaf – Schlafsäcke mit Armen für den Winter entdecken**

Chilsuessy Baby Schlafsack Winter mit abnembar Langarm Wattiert...
  • Bitte wählen Sie die richtige Größe entsprechend die Höhe Ihres Babys. (80: Länge: 80cm,passend für Baby Höhe...
  • Superweicher Baumwollstoff: Hergestellt aus 100% Baumwolle, super angenehm - perfekt für empfindliche Haut. Die...
  • Mit abnehmbaren Langarm: kann frei die Temperatur einzustellen. 3.5 Tog ist richtig warm, für die Wintertemperatur...
  • Optimale Passform(Unsere EU Design Patent Nr: 008555908-0001): Körpernaher Schnitt sowie passender Hals- und...
BLOOMSTAR Baby Schlafsack,Tragbare Decke Baby|Baumwolle|Lange...
  • Perfekt für größere Babys: Unser BloomSTAR extra großer Kleinkind-Schlafsack bietet eine komfortable und geräumige...
  • Hochwertig und sicher: Hergestellt aus 100% natürlicher Baumwolle innen und weichem Baumwollsamt, ist unser Schlafsack...
  • Einfacher Windelwechsel: Unser Schlafsack verfügt über einen Zwei-Wege-Reißverschluss, wodurch das Windelwechseln...
  • Vielseitig für alle Jahreszeiten: Mit einem Tog-Wert von 2,0 kann unser Schlafsack das ganze Jahr über verwendet...
VERTBAUDET Baby Schlafsack,Polarstern" mit Eisbär, Ärmel abnehmbar...
  • Durchgehender Reißverschluss für einfaches und schnelles Anziehen
  • Lange Ärmel mit Druckknöpfen abnehmbar
  • Komplett gefüttert
  • Bedruckter Hintergrund mit silberfarbenem Mylar

Der Winterschlafsack sollte gefüttert sein

Im Gegensatz zu Sommerschlafsäcken für Babys sind Winterschlafsäcke leicht bis stark gefüttert. Einige Hersteller wie etwa Odenwälder, ARO Artländer und Schlummersack haben sogar dicke Daunenschlafsäcke für Babys und Kleinkinder im Sortiment. Kein Frieren im Babyschlaf!

In einem Daunenschlafsack schläft das Kind in der kühleren Jahreszeit besonders komfortabel. Denn Daunen sind wirklich federleicht, sorgen für einen guten Feuchtigkeitstransport und sind zudem auch noch natürlich.

Als Alternative zum Daunenschlafsack bieten sich gefütterte Babyschlafsäcke an. Gefüllt sind solche Modelle zum Beispiel mit Polyesterwatte, Hochbauschvlies oder TENCEL. Innen sind die Babywinterschlafsäcke oft angeraut und aus weichem Nicki hergestellt. So ist der Schlafsack Baby für den Winter besonders kuschelig und wärmend und das überträgt sich natürlich auf den Babyschlaf.

Warm eingepackt im Babyschlaf: Wie dick sollte der Schlafsack Baby für den Winter sein?

Eine schwierige Frage zum Babyschlaf, die nicht allgemein beantwortet werden kann. Denn hier kommt es darauf an, wie warm oder kalt es im Babyschlafzimmer ist. Zudem ist natürlich ausschlaggebend, ob dein Baby im Schlafen schnell friert.

Tabelle mit TOG-Werten für Babyschlafsäcke und Hinweis zur passenden Kleidung unter dem Schlafsack
© sicher-gebettet.de

Ein Anhaltspunkt für die Auswahl kann der TOG-Wert sein, der angibt, wie dick der Schlafsack Baby ist. Je höher der TOG-Wert, desto wärmer ist der Babyschlafsack. Allerdings nutzen nicht alle Hersteller diese Maßeinheit.

Unter deutschen Herstellern ist die Angabe des TOG-Werts nämlich noch nicht verbreitet. Hersteller, die den TOG-Wert ihrer Babyschlafsäcke angeben, sind unter anderem Schlummersack, Grobag und aden + anais. Aber inzwischen geben immer mehr Hersteller einen TOG an. So auch ALVi, Sterntaler und viele andere sehr bekannte Markenhersteller von Babyschlafsäcken.

Solltest du den TOG-Wert für die Auswahl eines geeigneten Babyschlafsacks also nutzen wollen, findest du auf jeden Fall eine sehr große Auswahl an Schlafsäcken für den Winter. So steht dem gesunden Babyschlaf auch im Winter nichts entgegen.

Baby Schlafsack Winter

Kombination aus Babywinterschlafsack und Schlafanzug

Wenn du dein Baby im Winter warm genug betten möchtest, machst du mit einem Winterschlafsack aber generell erstmal nichts falsch. Sollte es im Babyzimmer recht kühl sein (vor allem also weniger als 18°C Raumtemperatur aufweisen), bietet sich die Wahl eines Schlafsacks Baby für den Winter mit Ärmeln an oder du entschiedest dich für einen Daunenschlafsack.

Ärmel können bei Bedarf abgenommen werden und auch viele Baby-Daunenschlafsäcke sind mit Ärmeln ausgestattet. Wichtig ist nun vor allem, was das Baby im Schlaf unter dem Schlafsack trägt. In der Regel ist im Winter ein Lang- oder Kurzarmbody zusammen mit einem normalen Schlafanzug passend.

Verzichte in Sachen Babyschlaf auf gefütterte Schlafanzüge oder wärmende Pyjamas. Auch solltest du deinem Kind niemals eine Decke, ein Lammfell oder gar Wärmflasche oder Körnerkissen zum Schlafen ins Bett legen. Diese zusätzlichen Wärmequellen sind unnötig und steigern das Risiko des Plötzlichen Kindstods!

Zieh dein Baby stattdessen auch für den Babyschlaf normal an:

  1. Body mit langen oder kurzen Armen
  2. Nicht zu dicken Schlafanzug
  3. Babywinterschlafsack mit oder ohne Armen

und leg es dann ohne Decke ins Bett. Wenn du unsicher bist oder den Eindruck hast, dass dein Kind im Schlaf friert oder ihm zu warm ist, solltest du es zwei oder drei Nächte lang beobachten. Prüfe dafür die Temperatur im Nacken des Kindes.

Fühlt sich der Nacken warm an, ist alles okay. Ist der Nacken deines Babys hingegen kalt, solltest du dein Baby zum Schlafen etwas wärmer anziehen (zum Beispiel einen Langarmbody statt eines Bodys mit kurzem Arm).

Sofern dein Baby sich im Nacken sehr warm anfühlt oder gar schwitzt, ist es für den Babyschlaf zu dick eingepackt. Ziehe es dünner an! Lasse zum Beispiel den Body weg oder verzichte auf den Schlafanzug. Alternativ kannst du auch mal ausprobieren, die Ärmel des Babyschlafsacks wegzulassen.

Wie immer gilt: Ziehe deinem Baby besser zu wenig an, als zu viel! Denn eine Überhitzung ist gefährlich.

Strampelsack Baby
Urheber: alexandergrumeth / 123RF Standard-Bild

Schlafsack Baby für den Winter aus Wolle

Du kannst deinem Baby für einen gesunden und warmen Babyschlaf auch einen Babyschlafsack aus Wolle oder anderen Naturmaterialien überziehen. Auch Baumwolle ist ein natürliches Material. Baumwollschlafsäcke für Babys für den Winter sind oft mit weichem, bauschigen Baumwollplüsch gefüttert. 

Baumwolle hat viele Vorteile: das Material birgt ein geringes Allergiepotenzial, es ist atmungsaktiv, temperatur- und feuchtigkeitsregulierend und kann außerdem leicht gereinigt werden.

Vor allem für den Winter sind aber auch Baby-Winterschlafsäcke aus Bio-Schafschurwolle zu empfehlen. Schurwolle ist ein tolles Material, auch wenn man dabei vielleicht nicht sofort an Babyschlafsäcke denkt. 

Schurwolle hält die Wärme und das Material kann Feuchtigkeit aufnehmen und abtransportieren. Dein Baby schwitzt in seinem Wollschlafsack also nicht und kann seinem erholsamen Babyschlaf nachgehen. Außerdem ist Schurwolle sehr gut hautverträglich. Schurwolle-Schlafsäcke werden von Eltern bevorzugt, die auf natürliche Materialien und Öko-Textilien Wert legen. Allerdings hat das Material einen Nachteil: Die Reinigung ist nicht ganz so einfach möglich. Zwar kannst du einen solchen Babyschlafsack im Wollprogramm der Maschine waschen, solltest das aber nicht zu oft machen und schon gar nicht bei hoher Temperatur. Die meisten Hersteller empfehlen die schonende Handwäsche.

Schlafsäcke aus Schurwolle oder Baumwolle entdecken**

Yoofoss Schlafsack Baby Winter 100% Baumwolle 2.5 TOG Warm Baby...
  • Hochwertiges Material: Oberfläche: 100 % Baumwolle, Füllung: 100 % Polyester, Rückseite: 100 % Baumwolle, extra warm,...
  • Größe: Dieser Baby Winterschlafsack ist für Babys im Alter von 0-24 Monaten geeignet, bitte wählen Sie die richtige...
  • Feine Verarbeitung: Die Verarbeitung aller Nähte dieses Babyschlafsacks ist hervorragend. Der Schlafsack Baby Winter...
  • Bequemer Schlaf: Der Schlafsack Baby Winter hilft dem Baby, in einer sicheren Rückenlage einzuschlafen, und es gibt...
disana Walk Schlafsack Bio Schurwolle rot Gr. 60 cm
  • Warmer Babyschlafsack aus Merinowolle, laminiert und warm.
  • Langer Frontreißverschluss für einfaches An- und Ausziehen.
  • Extra feines Futter aus Bio-Baumwolle
  • Made in Germany
Lilano, Schlafstrampler Schlafsack Mit Arm, 100% Wollfrottee Flausch (kbT)...
  • Feiner, flauschig-warmer Baby Strampelsack mit Ärmeln aus reiner Schurwolle. Ein Schlafsack mit viel Bewegungsfreiheit.
  • Der durchgehende Reißverschluss sorgt für Bequemlichkeit beim Hinein- und Hinausschlüpfen.
  • Die Wolle klimatisiert optimal ohne zu überhitzen.
  • Die Wolle stammt aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT). Der Anzug wird in Deutschland hergestellt.

Sicherer Babyschlaf auch im Winter

Statistisch gesehen versterben mehr kleine Babys in der warmen Jahreszeit am Plötzlichen Kindstod. Eine Überhitzung des Babys gilt als mit ausschlaggebend für den Kindstod, der vor allem Säuglinge unter einem Jahr trifft.

Um dein Baby optimal im Babyschlaf zu schützen, solltest du daher auch im Winter darauf achten, dein Kind auf keinen Fall zu überwärmen. Besonders gut gemeint aber leider sehr gefährlich sind Wärmflaschen, Körnerkissen oder andere Wärmequellen in Babys Bett. Auch Lammfelle, dicke Decken und Handtücher haben im Babybett nichts zu suchen. Bitte lasse solche Dinge dem Wohle deines Kindes zuliebe weg.

Klar, als Mutter oder Vater möchte man es seinem Baby richtig gemütlich im Bett machen. Hier ist im Babybett aber weniger wirklich mehr – nämlich mehr Sicherheit für dein Kind, um das Risiko für den plötzlichen Kindstod zu minimieren.

Überwärmen kann das Kind im Schlaf aber auch, wenn es zu dick angezogen wird. Bei der empfohlenen Raumtemperatur des Schlafzimmers von etwa 18°C ist das Baby im normalen Schlafanzug + Body + Schlafsack in der Regel ausreichend warm angezogen. Auf ein Mützchen verzichte beim Schlafen bitte stets. Mütze und Babyschlaf sind keine gute Kombination.

Das Schlafzimmer, in dem das Baby schläft, muss nicht stark beheizt sein. Eine Raumtemperatur zwischen 16 und 18 °C ist ideal. Am besten lüftest du vor dem Schlafen gründlich durch und lässt nachts die Heizung aus oder stellst sie auf einer niedrigen Stufe ein.

Babyschlafsack im Winter – im Sinne eines gesunden Babyschlafs kurz zusammengefasst

  • Die Dicke des Babyschlafsacks muss immer von der Zimmertemperatur des Baby-Schlafzimmers abhängen und nicht davon, wie kalt es draußen ist.
  • Auch im Winter muss dein Baby nicht zwingend warm eingepackt und mit Mütze, Socken oder dickem Schlafanzug für den Schlaf ausgestattet werden.
  • Die ideale Raumtemperatur im Babyschlafzimmer beträgt 16 bis 18 °C. Wenn euer Schlafzimmer wärmer ist, braucht ihr keinen dick gefütterten Winterschlafsack oder ein Modell mit Ärmeln.
  • Nur in sehr kühlen Räumen ist ein dick wattierter Schlafsack mit Ärmeln und hohem TOG-Wert für den Babyschlaf nötig.
  • Eine gute Alternative kann vielleicht ein Babyschlafsack aus Schurwolle sein. Darin sind Kinder warm gebettet, schwitzen aber nicht.
  • Verzichte immer auf das Überheizen des Schlafzimmers sowie auf zusätzliche Decken, Wärmekissen oder Wärmflaschen. Ein Überhitzen im Babyschlaf birgt Risiken.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API